„Dialog Giesenkirchen“: Verwaltung macht ernst!

Eine unscheinbare Einladung auf Facebook mit großer Wirkung habe ich zum Wochenende erhalten: Torsten Stamm vom Fachbereich Stadtentwicklung der Stadtverwaltung Mönchengladbach nutzt, wie in der Verwaltungsvorlage vom März diesen Jahres angekündigt, das soziale Netzwerk um auch dort den Giesenkirchenerinnen und Giesenkirchenern die Gelegenheit zu geben, ihren Stadtteil gemeinsam mit Verwaltung und Politik weiter zu entwickeln.

Zwar ist derzeit das Informationsangebot noch überschaubar, bis auf die Einladung zum 1. Bürgerforum am 12. Juli im Pädagogischen Zentrum und Presseinformationen des städtischen Presseamtes finden sich wenige Tage nach dem Start der Facebook-Gruppe noch nicht so viele Beiträge, aber das Informationsangebot wird stetig ausgebaut werden. Spätestens nach dem ersten Bürgerform werden sicherlich Zusammenfassungen und Ideen präsentiert werden. Neben dem Beitritt zur Gruppe ist aber eine Teilnahme am Bürgerforum am kommenden Dienstag noch viel wichtiger. Schließlich geht es um die Zukunft unseres Stadtteils.

Da soll mal einer behaupten, die Stadtverwaltung Mönchengladbach würde nicht mit der Zeit und neue Wege gehen… 😉 Eins macht die Einladung aber auch deutlich: Politik und Verwaltung werden alle Möglichkeiten nutzen, um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger anzusprechen. Fehler, die in der Vergangenheit von der anderen großen Volkspartei gemacht worden sind (Stichwort „Giesenkirchen 2015“), dürfen sich nicht wiederholen. Transparenz und Bürgerbeteiligung statt Hinterzimmer- und Klientelpolitik hat die SPD Giesenkirchen im Kommunalwahlkampf 2009 versprochen. Gemeinsam setzten wir dies jetzt um.

Also: Daumen hoch und mitmachen!

Advertisements