Fazit der Bürgerfahrt: Bei Kanzlers zuhause ist es nicht anders als anderswo…

Am gestrigen Donnerstag führte die jährliche Bürgerfahrt der SPD Giesenkirchen 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger in die ehemalige Bundeshauptstadt und heutige „Bundesstadt“ Bonn. Auf dem Programm standen neben einem Spaziergang durch den Park des ehemaligen Bundeskanzleramtes (heute Bundesministerium für wirtschafliche Zusammenarbeit und Entwicklung) sowie einem Rundgang durch das „Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“ auch ein Besuch des ehemaligen Wohn- und Empfangsgebäude der Bundeskanzler.

Wer jetzt denkt, die deutschen Bundeskanzler hätten seit Mitte der 1960er Jahre luxuriös gewohnt, der muss an dieser Stelle eines besseren belehrt werden. Sicherlich war der Bungalow bei seiner Eröffnung und dem Erstbezug durch den damaligen Bundeskanzler Ludwig Erhard sicherlich ein sehr modernes Gebäude. Verglichen allerdings mit den Residenzen anderer Staatsoberhäupter ist der Bau aber mehr als bescheiden.

Das zweigeteilte Gebäude, es gibt einen offiziellen Repräsentationsteil und eben die Privaträume der Bundeskanzler, führt bei den Besuchern zu einer gewissen Ernüchterung. Nach einer umfangreichen Renovierung in den Jahren 2007 bis 2009 erstrahlen die Empfangsräume wieder im Zeitgeist der 1960er jahre, während die Privaträume noch den Geist ihres letzten Bewohners Helmut Kohl „atmen“. 

Leider dürfen im Inneren keine Fotos gemacht werden. Aber was soll ich sagen? Die Privaträume sind klein und die Ausstattung der Wohn- und Badezimmer entsprechen dem Geschmack und dem Zeitgeist der 1980er und1990er Jahre. Die Familie Kohl war auch für damalige Verhältnisse nicht sehr modern eingerichtet. In jedem anderen (bundes)deutschen Haushalt war wahrscheinlich zu dieser Zeit mehr Luxus und Komfort anzutreffen. Besonders hervorheben möchte ich in diesem Zusammenhang die schöne tiefbraune Cord-Wohnzimmergarnitur und das hellbraun gefließte Badezimmer. Es war zumindest nicht Bahama-Beige…

Beneidenswert ist jedoch die Lage des Kanzlerbungalows. Inmitten eines herrlichen Parks mit alten Baumbeständen und einem tollen unverbaubaren Blick auf den Rhein. Immerhin… 😉

Advertisements