Champions League oder Schützenfest? Beides!

Dynamo Kiew also. Wenn unsere Borussia am 20./21. August nach 16 langen Jahren wieder die große Europapokalbühne betritt, um das Play-off-Finale zur Gruppenphase der Champions League zu bestreiten, wartet ein unangenehmer Gegner.

Da die Fohlenelf zunächst im heimischen Borussia-Park antritt, werde ich leider keine Chance haben, live im Stadion die Mannschaft anzufeuern. Unser Schützenfest in Tackhütte ist mir als diesjähriger Minister doch wichtiger. Davon hat mich jedenfalls gerade telefonisch unser Brudermeister Norbert Grosche überzeugt, den ich sofort angerufen habe um mich für die Zeit des Spiels zu entschuldigen. Norbert hat es auch bedauert, an diesem Abend nicht als Ordner im Stadion sein zu können.

Jedenfalls hatten wir beide dann die tolle Idee, das Spiel unserer Borussia mittels eines Beamers im Zelt doch verfolgen zu können. Mal sehen, ob wir den Plan auch in die Tat umsetzen können. Ich bin mir sicher, dass wir nicht alleine den Wunsch haben und noch weitere Schützen ebenfalls mitfiebern wollen. Ich hoffe, dass das Spiel im frei zugänglichen Fernsehprogramm auch übertragen wird…

Advertisements