Neuanfang in Giesenkirchen

ehem. Hauptschule AsternwegSechs Wochen Sommerferien in Nordrhein-Westfalen sind vorbei, für die Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen hat wieder der Ernst des Lebens begonnen. Damit einher geht ein großer Umbruch in der Giesenkirchener Schullandschaft: Die Hauptschule am Asternweg ist mit dem neuen Schuljahr nur noch Geschichte. Rückläufige Anmeldezahlen in den vergangenen Jahren, von denen nicht nur unsere Hauptschule betroffen war, haben zum Auslaufen mit Ende des Schuljahres 2012/2013 und zur Schließung geführt.

Grundschule FriesenstrasseAber mit jedem Ende beginnt auch ein Neuanfang. Die beiden Grundschulen an der Friesenstraße und an der Kleinenbroicher Straße werden nun in das ehemalige Hauptschulgebäude ziehen und in einem Verbund mit dem Schuljahresbeginn 2013/2014 den Unterricht inklusive eines OGATA-Angebotes aufnehmen. Auf dem Grundstück der ehemaligen Grundschule Kleinenbroicher Straße wird durch die Kreisbau AG eine Kindertageseinrichtung mit 36 neuen Plätzen für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren und 14 neuen Plätzen für Kinder unter drei Jahren im Bezirk Ost entstehen. Das bestehende Schulgebäude bleibt erhalten und wird einer neuen Nutzung zugeführt. Für das Gebäude der ehemaligen Grundschule an der Friesenstraße wünscht die Bezirksvertretung Ost auf Initiative der SPD ebenfalls den Erhalt und eine Neunutzung. Der Baumbestand auf dem Schulhofgelände soll ebenfalls erhalten bleiben.

Rathaus RheydtSpannend werden auch die anstehenden Beratungen über den städtischen Haushalt für das kommende Jahr. Diese werden zum einen unter dem Einfluss der Forschreibung des Haushaltssanierungsplans stehen, mit dem die Stadt Mönchengladbach am „Stärkungspakt Stadtfinanzen“ des Landes Nordrhein-Westfalen teilnimmt, zum anderen wird sicherlich auch die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 ihren Teil dazu beitragen, dass eine sachgerechte Diskussion über die städtische Haushaltssituation nicht möglich sein wird. Kämmerer Bernd Kuckels wird den Haushalt in einer Sondersitzung des Stadtrates am Montag, 9. September 2013 (17.00 Uhr), im Rathaus Rheydt einbringen.

Advertisements