Richtfest der KITA Kleinenbroicher Straße

10676113_367808606718343_5263052283603209869_nAls stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrates der Kreisbau AG durfte ich gestern dem Richtfest für die neue KITA Kleinenbroicher Str. beiwohnen. Ein schöner Termin. Besonders vor dem Hintergrund, dass die Initiative zu dieser Maßnahme durch die SPD Giesenkirchen angestoßen worden ist. 

Das Presseamt der Stadt hat dazu nachfolgende Pressemitteilung herausgegeben:

Richtfest bei Kita Kleinenbroicher Straße – Kreisbau errichtet auf Gelände der ehemaligen Grundschule neue Einrichtung

In Giesenkirchen soll mit Beginn des Kindergartenjahres 2015 eine neue Kindertagesstätte in Betrieb gehen. Etwa 60 Kinder sollen dann auf dem Gelände der im Sommer vergangenen Jahres aufgegebenen Katholischen Grundschule Kleinenbroicher Straße 24 in drei Gruppen mit integrativer U3-Betreuung aufgenommen werden.


10580164_368007190031818_2124319925503422572_nTräger der Kindertagesstätte, für die nach einer von der Stadt durchgeführten Umfrage dringender Bedarf besteht, ist die Stiftung Hephata. Bauträger der Einrichtung ist die städtische Wohnungsbaugesellschaft Kreisbau, die 1,15 Millionen Euro in den Neubau am Standort der abgerissenen Pavillons investiert. Das denkmalgeschützte ehemalige Schulgebäude im vorderen Bereich des Geländes soll noch für Wohnzwecke umgebaut werden.

10670023_367808693385001_6384241245758897685_n„Insgesamt 18 Kitas hat die Stadt allein im vergangenen Jahr umgebaut, um zusätzliche Kapazitäten zu schaffen, zusätzlich wurden weitere Einrichtungen komplett neu gebaut. Dabei kommt auch den städtischen Wohnungsbaugesellschaften eine wesentliche Rolle zu“, betonte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners zum heutigen Richtfest. Wie sehr die Stadt bemüht ist, den Bedarf an Kita-Plätzen zu decken, zeigt ein Blick nach vorne: Am 18. Oktober wird die neue Kindertagesstätte in der Kamphausener Straße eröffnet.

Advertisements