König sein…

Auf dieser Seite werde ich in (un)regelmäßigen Abständen Neuigkeiten, Ereignisse und Döneken rund um das Königshaus 2016/2017 des Schützenvereins „St. Mariä Himmelfahrt“ Tackhütte berichten – gerne auch mit einem Augenzwinkern…

17. August 2017

So, nach längerer Wartezeit wieder ein kurzes Update. Viel ist passiert seit dem letzten Eintrag.

DSC_0404Zwischenzeitlich haben unsere Freunde der St. Josef Bruderschaft Schelsen ihr eigenes Schützenfest bei schönstem Wetter hinter sich gebracht. Auch wenn der Festumzug am Sonntag (06. August) bei nicht ganz so hohen Temperaturen stattgefunden hat wie in manchen Jahren zuvor, hat über Schelsen wieder ausreichend die Sonne gelacht… 😉 Schön war es!

Mittlerweile ist die Tackhütte und die umliegenden Straßen geschmückt. Die Fähnchen hängen und auch das Festzelt steht seit gestern.

Auch der Bau unserer eigenen Residenz macht große Fortschritte. Es sind eigentlich nur noch kleinere farbliche „Aufhübschungen“ durchzuführen. Dann kann es endlich losgehen.

Der Kühlwagen steht bereit und ist gut gefüllt. Heute noch die Bänke und die Theke aufstellen, dann könnte es losgehen. Ach ne, der Wagen für das gewisse Bedürfnis wurde noch nicht geliefert. Naja, hoffentlich klappt das heute reibungsloser als vor fünf Jahren. Insider werden sich erinnern…

04. August 2017

Das Giesenkirchener „BRUNNEN ECHO“ berichtet in seiner August-Ausgabe vorab über unser Schützenfest. Gut, dass Franziska noch nicht lesen kann… 😉

Brunnen Echo August 2017

25. Juli 2017

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte… 🙂

Plakat

15. Juli 2017

„Tackhütte erobert Köln-Deutz!“

So könnte das Fazit unseres Besuches bei der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft in Köln-Deutz lauten. Über den Kontakt zu einem Arbeitskollegen aus der Bezirksregierung Köln erreichte uns die Einladung, an diesem Samstag am Empfang, Parade und am Umzug durch Deutz teilzunehmen. Der Höhepunkt des Abends war aber zweifellos die Schiffsoarade und das Feuerwerk im Rahmen der Kölner Licher 2017.

Wir wissen nun, dass die Kölner nicht nur Winterbrauchtum können. Auch wenn der Ablauf des Umzugs und auch der anschließende Festabend im Zelt direkt am Rheinufer nicht mit Tackhütte vergleichbar ist. Anderer Bezirk, anderer Festablauf halt.

Nach einer kleinen Stärkung im „Brauhaus ohne Namen“ ging es dann endlich los. Die Parade glich eher einem Vorbeimarsch an Königspaar Sabine und Mirko Kreher. Wir wären gerne im Parademarsch vorbeigezogen, zumindest hatten wir uns darauf eingestellt… Ungewöhnlich für uns auch war, dass die gastgebende Bruderschaft komplett beim Königspaar und seinem Gefolge stand und sich erst am Ende eingereiht hat.

Während des Festabends gab es natürlich auch ein Gastgeschenk für das Königspaar: Leckerer Bierschnaps und -likör aus der ältestens Altbierbrauerei der Welt, direkt aus der Tackhütter Nachbarschaft.

Das wir dann den Deutzer Schützen mal gezeigt haben, wie wir in Tackhütte Schützenfest feiern, versteht sich von selbst. 😉 Gegen 0.30 Uhr ging es dann wieder Richtung Heimat, natürlich nicht ohne nochmals die Gegeneinladung zu unserem Schützenfest am dritten Augustwochenende ausgesprochen zu haben. Hoffentlich klappt es!

 

25. Juni 2017

IMG_2938Mit etwas Verspätung noch ein paar Anmerkungen zu unserem Gründungsfest. Der St. Schützenverein „St. Mariä Himmelfahrt“ Tackhütte wurde an Fronleichnam vor nunmehr 59 Jahren gegründet.

Anlass genug für uns, jedes Jahr ein Gründungsfest zu feiern. So auch in diesem Jahr nach der Teilnahme an der Fronleichnams-Prozession.

IMG_2947Die hohen sommerlichen Temperaturen haben dazu geführt, dass der Flüssigkeitshaushalt immer wieder aufgefüllt werden musste.

Gut, dass unser Vereinsoffizier Swen Albertz in jedem Jahr dem amtierenden König eine Glässchen mit erfrischendem Gerstensaft kredenzt. Auch wenn es Alt aus einem Pilsglas war, geschmeckt hat es.

 

 

 

 

10. Juni 2017

BildEndlich geschafft: Gruppenbilder mit Damen. Natürlich nicht in den „richtigen“ Festkleidern sondern im Dirndl. Sieht aber mindestens genauso toll aus!

Im Anschluss wurde unter tatkräftiger Unterstützung aus dem Fahnenzug und den Tannenhofschützen das Königssilber geputzt.

IMG_0776Es glänzt jetzt wieder wie am ersten Tag. Wenn man einmal dabei ist, wurden selbstverständlich auch die beiden Ministerketten einer gründlichen Reinigung unterzogen.

Nach soviel harter Arbeit hatten wir uns im Anschluss natürlich ein kühles Erfrischungsgetränk und etwas Herzhaftes vom Grill verdient… 😉

IMG_0777

28. Mai 2017

UnbenanntEs geht los. Das Schützen- und Heimatfest der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft bildet am Wochenende nach Christi Himmelfahrt traditionell den Auftakt der Schützenfestsaison im Stadtteil Giesenkirchen.

Nachdem wir bereits am Samstag kräftig beim Festabend im klimatisierten Zelt mitgefeiert haben, stand nun für die Tackhütter Abordnung aus Königshaus, Vorstand und den teilnehmenden Zügen der große Festumzug. Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es begleitet und bejubelt von zahlreichen Besucherinnen und Besuchern durch Giesenkirchen.

Ein netter Schnappschuss gelang noch zu Beginn auf dem Weg zum Empfang im Gereonshaus: Hans-Willi Körfges, seines Zeichens Landtagsabgeordneter und aktives Mitglied des Schützenvereins „St. Mariä Himmelfahrt“ nutzte die Gelegenheit, vom Parkplatz gemeinsam mit Detlef, Karl und mir zum Gereonshaus zu gehen.

Einige Impressionen vom Umzug und der anschließenden Parade:

 

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

18. Mai 2017

IMG_2843Eine spannende und interessante Lektüre, die da gestern dem Stadtspiegel Mönchengladbach beigefügt war: „Schützen – Sommerbrauchtum kompakt“. Eine Broschüre mit Hintergründen und Terminen zu allen Schützen- und Heimatfesten 2017 im Bezirksverband Mönchengladbach. Schon interessaant zu sehen, wir in diesem Jahr noch so alles die Königswürde in den verschiedenen Bruderschaften trägt.

Selbstredend, dass wir Tackhütter auch vorgestellt werden. Als „erfahrene Schützen“… 😉

 

 

07. Mai 2017

IMG_2824Offizieller Auftakt des Schützenfestjahres im Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften bildet alljährlich das „Fest am Dicken Turm“ in der Mönchengladbacher Altstadt. Nun war es wieder soweit: Rund drei Dutzend Majestäten der hiesigen Bruderschaften und Schützenvereine kamen zusammen, um sich auf das Jahr einzustimmen.

Selbstverständlich waren wir Tackhütter ebenfalls mit König, Ministern und unserem Brudermeister Karsten Wolter vertreten. Der besondere Höhepunkt ist natürlich das obligatorische „königliche Gruppenfoto“ aller Majestäten und weiterer Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

Na, wer findet mich auf dem Bild. Es hat was von einem Wimmelbild… 😉

18341643_1382561541820291_1225713734877542410_nAber auch die Königshäuser aus den befreundeten Bruderschaften Giesenkirchen und Schelsen waren selbstverständlich vor Ort. Eine Gelegenheit, die Thomas Patalas vom Brunnen Echo direkt für ein gemeinsames Gruppenfoto genutzt hat. Ein tolles Bild lieber Kaiser Frank (John) und König Christian (Fallentin).

 

 

 

09. April 2017

PortraitNachdem uns unser Pressewart Peter Vieten nochmals freundlich darauf hingewiesen hatte, dass wir doch endlich einmal ein paar „offizielle“ Bilder des Königshauses anfertigen lassen – die hiesige Presse würde schon sehnsüchtig auf unsere Fotos warten 😉 – war es denn heute Mittag endlich soweit: Im Umfeld unserer Pfarrkirche gelangen ein schöne Aufnahmen von Detlef, Karl und mir.

Ich bin der Meinung, dass dies nicht nur am Hintergrund und an der Fotografin gelegen hat… 🙂 Insgesamt waren es rund 80 Aufnahmen.

Noch einige Impressionen…

 

 

 

 

07. April 2017

17799204_10209625418452407_2761590398095756008_nUnser Schützenverein „St. Mariä Himmelfahrt“ Tackhütte lebt vom Nachwuchs. Toll, wenn sich gerade junge Menschen zu den Werten „Glaube – Sitte – Heimat“ bekennen, für die Gemeinschaft und die Menschen in der Honschaft – und darüber hinaus – einstehen und einen neuen Schützenzug gründen.

So zum Beispiel der Schützenzug „Tackhütter Jägermeister“ von 2016. Die Jungs machen keine halben Sachen sondern stellen mit Jerome Born, Peter Kallen und Sören Schmitz auch das Junbgkönighaus in diesem Jahr.

Ehrensache, dass ich als „Altkönig“ dem neuen Schützenzug die Kette für den Zugkönig gestiftet habe. Ich hatte die Gelegenehit, diese im Rahmen einer Besichtigung der Oettinger-Brauerei an die Zugmiotglieder zu übergeben.

25. März 2017

IMG_2669Es sind noch rund 147 Tage, dann beginnt endlich unser diesjähriges Schützenfest. Grund genug für das Königshaus, sich in geselliger Runde zusammenzusetzen und die Planungen und Termine weiter fortzuschreiben: So trifft man uns beispielsweise am 07. Mai beim „Fest am Dicken Turm“ des Bezirksverbands Mönchengladbach, Rheydt und Korschenbroich des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften sowie am 27. Mai beim Schützen- und Heimatfest unsere Freunde der „St. Sebastianus Schützenbruderschaft“ in Giesenkirchen.

14. Februar 2017

silberIn erstaunte Augen habe ich dieser Tage blicken können, als ich das Königssilber zum örtlichen Graveur gebracht habe, damit auch mein Name das Silber zukünftig ziert. „Du bist aber früh dran. Normalerweise fällt den Königen erst kurz vor dem Schützenfest hektisch ein, dass sie ihr Königssilber noch gravieren lassen müssen.“ So ungefähr vernahm ich es bei der Abgabe. Dabei sind es nur noch 185 Tage bis zum Tackhütter Schützenfest und es ist noch soviel zu erledigen. Wenigstens nähert sich die Kleidersuche für die Damen ihrem hoffentlich endgültigen Abschluss…

Auch Art und Umfang der Residenz nimmt immer weitere Konturen an. Ein erster vor-Ort-Termin mit einem Schreiner liegt auch schon hinter uns.

29. Oktober 2016

Endlich war es soweit: Krönungsball. Offizieller Startschuss in das Königsjahr 2016/2017. Ich bin gespannt und neugierig auf das, was uns erwartet. Jedenfalls freue ich mich riesig auf das kommende Jahr!

Impressionen vom Krönungsball:

 

 

 

 

weitere Bilder folgen…

22. August 2016

Während des traditionellen Klompenballs wird bei uns in der Tackhütte jährlich mit dem Vogelschuss die Königswürde ausgeschossen. Dieser Vogelschuss ist mnal länger, mal kürzer, je nachdem wie gut der Kandidat zielt. In diesem Jahr gab es nur einen einzigen Bewerber :-), der daher von seinem Zug beim Schießen unterstützt werden konnte. Nun, es hat trotzdem ganze 35. Versuche gebraucht, bis der Vogel endlich von der Stange purzelte.

img_2101 img_2102