„Auf dem Weg zu einer kinderfreundlichen Kommune“ – SPD-Fraktion setzt sich für Zertifizierung ein

img_0964-1(PM SPD Fraktion MG) „In den letzten Jahren hat sich die SPD Mönchengladbach dafür eingesetzt, die Stadt kinder- und familienfreundlicher zu gestalten. Schon 2005 haben wir die Einführung einer Familienkarte gefordert, die jetzt endlich im Herbst erhältlich sein wird. Mit großem Engagement und vielen Millionen Euro treiben wir den Kita- und OGATA-Ausbau voran, stellen mehr Geld für die Schaffung attraktiver Spielplätze bereit und fördern präventive Projekte wie HOME und HOME-PLUS. Weiterlesen

Rat tagt am Mittwoch

Öffentliche Sitzung am 16. Mai, 15 Uhr, im Rathaus Rheydt (Ratssaal)

Am kommenden Mittwoch, 16. Mai, findet um 15 Uhr im Rathaus Rheydt, Ratssaal, die nächste öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Mönchengladbach statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Mönchengladbacher Tafel e.V., der Bericht der Verwaltung zur Umsetzung des Haushaltssanierungsplans, die Verabschiedung des Rahmenplans „Offener Ganztag und schulische Betreuung“ im Primarbereich sowie der Ausbau der Plätze im „Offenen Ganztag“ zum Beginn des Schuljahres 2018/2019. Weiterlesen

Ratssitzung am morgigen Mittwoch

Ratssaal d. Rathauses RheydtMorgen kommt um 15 Uhr der Rat im Rathaus Rheydt (Ratssaal) zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Jahresrechnung 2016, die Bewerbung der Stadt als Spielort der Fußball-Europameisterschaft 2024, die Städtebauliche Entwicklung der City-Ost mit einem Beschluss über die Fortführung des Vergabeverfahrens und die Förderrichtlinie zur Projektförderung „Wohnumfeldverbesserung bei bürgerschaftlichem Engagement 2017“. Weiterlesen

Stadtrat tagt am Donnerstag

19134546872_09b55f520a_qAm kommenden Donnerstag, 6. April, kommt ab 15 Uhr der Rat zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung im Rathaus Rheydt (Ratssaal) zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die externe Organisationsuntersuchung des Fachbereichs Rechnungsprüfung, die Mönchengladbacher Familienkarte, eine neue Maßnahme im Haushaltssanierungsplan im Bereich Hilfen zur Erziehung sowie ein Bericht von Stadtkämmerer Bernd Kuckels zur Finanzierung des Mönchengladbacher Beitrags „Tourfieber“ der Tour de France. Weiterlesen

Oliver Büschgens bleibt Vorsitzender der SPD Giesenkirchen – Mit großer Geschlossenheit in die anstehenden Wahlkämpfe

SPD Giesenkirchen(PM SPD Giesenkirchen) Die Giesenkirchener Sozialdemokraten haben einen neuen Vorstand gewählt. Alter und neuer Vorsitzender ist Ratsherr Oliver Büschgens. Der 42jährige Politologe, der als Persönlicher Referent der Regierungspräsidentin bei der Bezirksregierung Köln beschäftigt ist, wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Büschgens führt die SPD Giesenkirchen seit dem Jahr 2009. Weiterlesen

Live im Internet: Erste Ratssitzung des Jahres bereits um 13.00 Uhr

Ratssaal d. Rathauses RheydtBereits ab 13 Uhr tagt am kommenden Donnerstag, 16. Februar, der Rat in seiner nächsten öffentlichen Sitzung, die im Rathaus Rheydt, Ratssaal, stattfindet. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem das strategische Raumkonzept mit ersten Überlegungen zum Standort für ein neues Rathaus in Rheydt, die Mitgründung des Vereins Metropolregion, der am kommenden Montag, 20. Februar, Gründungsversammlung hat, sowie die Zukunft der städtischen Wohnungsbauunternehmen. Weiterlesen

Endlich Kunstrasenspielfelder für die Sportanlagen Puffkohlen und Schelsen – Am Ende hat der Erfolg viele Väter…

puffkohlenDie nächsten Hürden sind genommen, die Bezirkssportanlage Puffkohlen sowie die Sportanlage des SV Schelsen an der Katzenbauerstraße werden – sofern es haushaltsrechtlich keine Schwierigkeiten mehr gibt, noch in diesem Jahr jeweils ein Kunstrasenspielfeld erhalten.

Fast neun Jahre, nachdem Volker Küppers, unser Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung, und ich die Alternativpläne der SPD Giesenkirchen zum Denkmal „Giesenkirchen 2015“ der Öffentlichkeit vorgestellt haben, wird diese Alternative nahezu 1 zu 1 am Puffkohlen tatsächlich umgesetzt. Sowohl was die Modernisierung der Bezirkssportanlage wie auch die Finanzierung angeht. Verdammt dicke Bretter, die da von uns gebohrt werden mussten. Eine Modernisierung, die also bereits vor Jahren hätte realisiert werden können, wenn die Verantwortlichen in der damaligen politischen Mehrheit nicht versucht hätten, ihre Ziele an allen vorbei umzusetzen und somit dem Sport in Giesenkirchen einen Bärendienst erwiesen haben. Dass jetzt genau diejenigen aber versuchen, an vorderster Stelle für sich zu reklamieren, dass sie nun dafür gesorgt haben, dass… entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Am Ende hat der Erfolg viele Väter… Weiterlesen