Erlös der SPD-Sommerfestes übergeben: Kindertagesstätte Hephalino freut sich über 601,26 Euro

DSC_0008.JPG(PM SPD Giesenkirchen) Große Freude herrschte bei Monika Hannen, Leiterin der Kindertagesstätte Hephalino in Giesenkirchen: Der Giesenkirchener SPD-Vorsitzende und Ratsherr Oliver Büschgens überbrachte jetzt den Erlös des diesjährigen Sommerfestes der Giesenkirchener Sozialdemokraten: 301,26 Euro konnten in diesem Jahr als Erlös der Tombola erzielt werden. Der SPD-Politiker war jedoch nicht alleine: Begleitet wurde Oliver Büschgens vom Vorstand der Giesenkirchener Kreisbau AG, Hans-Jürgen Meisen, der den Erlös anlässlich des diesjährigen 90jährigen Bestehens der Kreisbau um 300 Euro aufstockte. Bauträger der Einrichtung war die städtische Wohnungsbaugesellschaft Kreisbau, die 1,15 Millionen Euro in den Neubau am Standort der Pavillons der ehemaligen Grundschule Kleinenbroicher Straße in den Jahren 2014 und 2015 investiert hat. Weiterlesen

Studentisches Leben in die Rheydter Innenstadt ziehen – Kreisbau baut neues Studentenwohnheim

Kreisbau_FE-Str(PM SPD-Ratsfraktion MG) Die bisherige Brachfläche an der Friedrich-Ebert-Straße wird 2015 endlich verschwinden und einem modernen Neubau weichen. Direkt im Rheydter Zentrum entstehen bis zu 120 Wohnungen, die vorrangig an Studierende vermietet werden sollen. Das Land wird das Projekt in großem Umfang finanziell fördern.

Das Projekt wird von der städtischen Kreisbau realisiert. SPD-Ratsherr Oliver Büschgens, stellvertretender Vorsitzender des Kreisbau-Aufsichtsrates: „Die Kreisbau trägt als städtische Wohnungsbaugesellschaft gerne ihren Teil zu einer positiven Entwicklung Rheydts bei. Gemeinsam mit dem Studentenwerk Düsseldorf sollen die Wohnungen gezielt an Studierende vermietet werden. Wir können uns aber auch gut vorstellen, dass ältere Menschen hier ebenso einziehen. Die viel geforderte Verbindung der Generationen wollen wir in die Tat umsetzen und Menschen moderne und bezahlbare Wohnungen im Zentrum zur Verfügung stellen.“ Weiterlesen

Richtfest der KITA Kleinenbroicher Straße

10676113_367808606718343_5263052283603209869_nAls stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrates der Kreisbau AG durfte ich gestern dem Richtfest für die neue KITA Kleinenbroicher Str. beiwohnen. Ein schöner Termin. Besonders vor dem Hintergrund, dass die Initiative zu dieser Maßnahme durch die SPD Giesenkirchen angestoßen worden ist. 

Das Presseamt der Stadt hat dazu nachfolgende Pressemitteilung herausgegeben:

Richtfest bei Kita Kleinenbroicher Straße – Kreisbau errichtet auf Gelände der ehemaligen Grundschule neue Einrichtung

In Giesenkirchen soll mit Beginn des Kindergartenjahres 2015 eine neue Kindertagesstätte in Betrieb gehen. Etwa 60 Kinder sollen dann auf dem Gelände der im Sommer vergangenen Jahres aufgegebenen Katholischen Grundschule Kleinenbroicher Straße 24 in drei Gruppen mit integrativer U3-Betreuung aufgenommen werden. Weiterlesen

Bemerkenswertes Lebenszeichen der Giesenkirchener CDU: Vorsitzender hetzt Kreisbau-Mieter auf

Ein bemerkenswertes Lebenszeichen gab die Giesenkirchener CDU in der vergangenen Woche über ihren Vorsitzenden an die geneigte Öffentlichkeit: Die ortsansässige Gemeinnützige Kreisbau AG – eine 100% Gesellschaft der Stadt Mönchengladbach – wurde per Pressemitteilung aufgefordert, die „Finger vom Rheydter Hauptbahnhof zu lassen“, da bei einem möglichen Erwerb der Bahnhofsimmobilie „spürbare finanzielle Belastungen für die Mieter der Kreisbau AG“ befürchtet werden. In der Pressemitteilung wird schwadroniert, dass „bei diesem Projekt Kosten für Erwerb und anschließende Entwicklung der Immobilie im Raum (stünden), die von dem städtischen Wohnungsunternehmen nur dann zu stemmen wären, wenn gleichzeitig höhere Einnahmen erwirtschaftet würden. „Und das ist nur über Mieterhöhungen möglich, die vor allem diejenigen treffen würden, die auf günstige Mieten angewiesen sind“, (…). Darüber hinaus müsste für ein derartiges Projekt vermutlich zusätzliches Personal eingestellt werden, was wiederum zusätzliche Kosten verursacht, die das Unternehmen belasten.“ (…) Weiterlesen