Endlich Kunstrasenspielfelder für die Sportanlagen Puffkohlen und Schelsen – Am Ende hat der Erfolg viele Väter…

puffkohlenDie nächsten Hürden sind genommen, die Bezirkssportanlage Puffkohlen sowie die Sportanlage des SV Schelsen an der Katzenbauerstraße werden – sofern es haushaltsrechtlich keine Schwierigkeiten mehr gibt, noch in diesem Jahr jeweils ein Kunstrasenspielfeld erhalten.

Fast neun Jahre, nachdem Volker Küppers, unser Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung, und ich die Alternativpläne der SPD Giesenkirchen zum Denkmal „Giesenkirchen 2015“ der Öffentlichkeit vorgestellt haben, wird diese Alternative nahezu 1 zu 1 am Puffkohlen tatsächlich umgesetzt. Sowohl was die Modernisierung der Bezirkssportanlage wie auch die Finanzierung angeht. Verdammt dicke Bretter, die da von uns gebohrt werden mussten. Eine Modernisierung, die also bereits vor Jahren hätte realisiert werden können, wenn die Verantwortlichen in der damaligen politischen Mehrheit nicht versucht hätten, ihre Ziele an allen vorbei umzusetzen und somit dem Sport in Giesenkirchen einen Bärendienst erwiesen haben. Dass jetzt genau diejenigen aber versuchen, an vorderster Stelle für sich zu reklamieren, dass sie nun dafür gesorgt haben, dass… entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Am Ende hat der Erfolg viele Väter… Weiterlesen

SPD und CDU entwickeln Giesenkirchener Sportanlagen weiter – Sporthalle Kleinenbroicher Straße erhält eine neue Heizungsanlage

BSA Puffkohlen(PM SPD Giesenkirchen) Gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner macht die SPD Ernst mit der Weiterentwicklung der Außensportanlagen im Stadtteil Giesenkirchen: In der Sitzung des Freizeit-, Sport- und Bäderausschusses am heutigen Mittwoch haben die Kooperationspartner einen Antrag zur Weiterentwicklung der Sportstätten in Mönchengladbach vorlegt, der die Errichtung  je eines Kunstrasenplatzes auf der Bezirkssportanlage Giesenkirchen (Puffkohlen) sowie auf der Sportanlage Schelsen im Jahr 2017 beinhaltet.

Weiterlesen

Stadt veröffentlicht Wahlvorschläge für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014

Ratssaal d. Rathauses RheydtJetzt ist es amtlich: Ich darf mich am 25. Mai um ein Ratsmandat im Kommunalwahlbezirk 31 – Giesenkirchen, Schelsen, Ahrener Feld – bewerben. Nachdem der städtische Wahlausschuss die Rechtmäßigkeit meiner Kandidatur festgestellt hat, hat die Stadt am gestrigen Donnerstag im Amtsblatt Nr. 13-2014 die Wahlvorschläge für die Wahl des Oberbürgermeisters, zum Rat der Stadt und zu den Bezirksvertretungen veröffentlicht.

Neben meiner Kandidatur wurden dabei noch weitere zehn Kandidatinnen und Kandidaten für diesen Ratswahlkreis zugelassen, nachzulesen ist dies auf Seite 8 des Amtsblatts. Weiterlesen

Minister sein ist nicht schwer…

Es ist zwar schon ein paar Tage her, soll an dieser Stelle aber trotzdem noch erwähnt werden: Seit dem 22. Oktober darf ich mich Minister nennen. OK, nicht in Düsseldorf oder Berlin, aber immerhin des Schützenvereins „St. Mariä Himmelfahrt“ Tackhütte. Und das ist mindestens genauso schön.

Weiterlesen

Giesenkirchen braucht Brunnenpaten

Das Mönchengladbach Pleite ist, ist nicht neu. Die Bezirksregierung als zuständige kommunale Aufsichtsbehörde hat nicht nur mit unserer Stadt ihre liebe Mühe für geordnete finanzielle Verhältnisse zu sorgen. Viele Kommunen haben kein Geld um freiwillige Leistungen bzw. Pflichtaufgaben finanzieren zu können, die ihnen von Bund und Land übertragen worden sind. Dass die rot-grüne Landesregierung unter Ministerpräsidentin Hannelore Kraft dies erkannt hat und mit einer Verlängerung des Konsolidierungszeitraums für kommunale Haushalte und einem „Stärkungspakt Stadtfinanzen“ gegenzusteuern versucht, sei hier nur am Rande erwähnt. Weiterlesen